Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1.1 Die Geschäftsbedingungen gelten für alle zukünftigen und gegenwärtigen Geschäftsbeziehungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden selbst bei Kenntnis nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Bestandteil unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auch alle Bedienungs- und Wartungsanleitungen sowie Montageanleitungen und deren Inhalt für alle von uns gelieferten Produkte.

1.2. Verbraucher sind natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließen, die überwiegend weder ihrer selbstständigen noch ihrer gewerblichen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.3. Unternehmer sind dagegen jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, der beim Abschluss des Vertrags eine Ausübung  ener gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.4. Kunden sind im Sinne der Geschäftsbeziehung Unternehmer als auch Verbraucher.

1.5. Da unser Geschäftsbetrieb auf Geschäfte mit Unternehmern ausgerichtet ist, schließen wir Rechtsgeschäfte mit privaten Verbrauchern aus. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben daher keine Gültigkeit für Geschäfte mit privaten Endverbrauchern.

§2 Vertragsschluss

2.1 Unsere Angebote sind ausschließlich Freibleibend

2.2 Wenn der Kunde auf elektronischem Weg bestellt, wird der Vertragstext gespeichert und dem Kunden inkl. den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung per E-Mail auf Verlangen zugesendet.

2.3 Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich unter dem Vorbehalt, dass durch unsere Zulieferer eine rechtzeitige und richtige Selbstbelieferung erfolgt. Dies gilt in dem Fall, wenn die Nichtlieferung des Lieferanten nicht von uns zu vertreten ist.

2.4 Im Fall der Nichtverfügbarkeit der Leistung wird der Kunde unverzüglich Informiert und die Gegenleistung umgehend zurückerstattet.

2.5 Der Kunde erklärt mit der Bestellung verbindlich, die Ware erwerben zu wollen. Wir sind berechtigt, das mittels Bestellung eingehende Vertragsangebot binnen 2 Wochen nach Eingang zu prüfen und mittels einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Ein Liefervertrag kommt erst nach Zugang unserer schriftlichen Auftragsbestätigung zustande.

2.6. Erfolgt eine Bestellung auf elektronischen Weg, erfolgt eine Bestätigung über den Zugang dieser Bestellung. Eine Zugangsbestätigung stellt keine Auftragsbestätigung da. Die Auftragsbestätigung kann mit der Zugangsbestätigung verbunden werden.

2.7. Der Kunde kann Produkte im Shop auswählen und diese über das „Warenkorbsystem“ kaufen. Beim Warenkorbsystem wählt der Kunde Produkte aus und kann diese über den Button „In den Einkaufswagen“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Jetzt kaufen“ gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab.

2.8. Der Bestellvorgang umfasst dabei mehrere Schritte. Im ersten Schritt wählt der Kunde die gewünschten Waren aus. Im zweiten Schritt geht der Kunde zur Kasse (Button „zur Kasse gehen“) und gibt seine Kundendaten einschließlich Rechnungsanschrift und ggf. abweichender Lieferanschrift ein oder meldet sich mit seinen Zugangsdaten an, wenn er bereits Kunde ist.

2.9. Mit der Anmeldung erklärt sich der Kunde sich mit unseren AGBs, der Datenschutzerklärung sowie unseren Bestimmungen zu Cookies & Internet-Werbung einverstanden.

2.10. Im dritten Schritt wählt der Kunde die Versandart aus. Im vierten Schritt wählt der Kunde die Bezahlart aus. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Kunde kann jederzeit vor einer verbindlichen Bestellung durch Betätigung des „Zurück-Buttons“ im Browser auf die Seite gelangen, auf der seine Daten erfasst worden sind. Eingabefehler können hier berichtigt werden. Durch Schließen des Internetbrowsers kann der Bestellvorgang jederzeit abgebrochen werden.

2.11. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung durch den Anbieter erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung durch eine Auftragsbestätigung. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Hat der Kunde eine Zahlungsart mit sofortiger Zahlung gewählt, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt seiner Bestätigung der Zahlungsanweisung zustande. Hat der Kunde die Zahlungsart Vorkasse gewählt, kommt der Vertrag bereits dann zustande, wenn der Kunde vor der Annahmeerklärung durch den Anbieter eine Zahlungsaufforderung mit den entsprechenden Bankdaten erhält. Mit dieser Zahlungsaufforderung nimmt der Anbieter den Antrag des Kunden an.

2.12. Der Anbieter speichert den Vertragstext und sendet die Bestelldaten dem Kunden per eMail zu. Die AGB des Anbieters können vom Kunden jederzeit auch im jeweiligen Angebot eingesehen werden.

§3 Lieferung, Versand, Zahlung

3.1 Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

3.2. Die angegebene Lieferzeit stellt nur einen Näherungswert dar und ist nicht verbindlich, es sei denn, dass ein bestimmter Lieferzeitpunkt ausdrücklich und schriftlich als verbindlich zugesagt ist. Wird eine verbindlich zugesagte Lieferzeit aus Gründen nicht eingehalten, die der Kunde zu vertreten hat, ist die Geltendmachung jedweder Ersatzansprüche gegen uns ausgeschlossen.

3.3. Wird die Leistung oder Lieferung auf Wunsch des Kunden oder aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, storniert oder verzögert, sind wir berechtigt, uns dadurch entstandene Aufwendungen als Schaden gegenüber dem Kunden geltend zu machen und entstandene Kosten in einer angemessenen Höhe zu berechnen. Der Lieferumfang wird ausschließlich durch unsere schriftlichen Auftragsbestätigung definiert.

3.4. Sämtliche Technische Änderungen und Designänderungen der Technik und Optik sowie Änderungen die auf die geänderten Anforderungen des Gesetzgebers zurückgehen, bleiben auch nach Vertragsschluss im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Selbiges gilt auch für Änderungen des Lieferumfanges.

3.5. Lieferfristen gelten als eingehalten, wenn die Sendung innerhalb der vereinbarten Frist auf den Versandweg gebracht oder abgeholt worden ist. Verzögert sich eine Lieferung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, so gilt die Lieferfrist als eingehalten, wenn die Versandbereitschaft innerhalb der Lieferfrist gemeldet worden ist. Bei nachträglichen Änderungen des Vertrages auf Veranlassung des Kunden, welche die Lieferfrist beeinflussen, kann sich die Lieferfrist in angemessenem Umfang verlängern. Die Frist gilt in diesem Fall ungeachtet der Verlängerung als erfüllt.

3.6. Wird eine Frist aufgrund von unvorhersehbaren und von uns nicht zu vertretenden Ereignissen, Rohstoffmangel, Streik, Energiemangel, Aussperrung, Krieg, höherer Gewalt, sind wir von der Einhaltung der Lieferfristen sowie Preise befreit.

3.7 Wenn wir mit einer Leistung in Verzug geraten den wir zu vertreten haben, kann der Kunde eine Zahlung von Schadenersatz anstelle der Leistungserbringung erst nach Setzung einer angemessenen Nachfrist zur Leistungserbringung verlangen, wenn diese erfolglos verstrichen ist. Mit einer Teillieferung gilt die Frist als eingehalten.

§4 Eigentumsvorbehalt

4.1.Bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

4.2. Wir haben das Recht, bei Zahlungsverzug oder sonstigen vertragswidrigen Verhalten des Kunden die Herausgabe der Waren zu verlangen und vom Vertrag zurückzutreten.

4.3. Im ordentlichen Geschäftsgang ist der Kunde berechtigt die Ware weiterzuverkaufen. Er tritt alle Forderungen in voller Höhe des Rechnungsbetrages ab, die aus dem Weiterverkauf an einen Dritten entstehen. Wir behalten uns vor, wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt die Forderung selbst einzuziehen.

§5 Preise und Versandkosten

5.1. Die auf der Website des Anbieters angegebenen Preise sind zzgl. Versandkosten.

5.2. Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

5.3. Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen.

5.4. Die Wahl der Versandart liegt in unserem Ermessen, wenn der Kunde die Versandart nicht ausdrücklich vorgibt, die sich daraus ergebenden Mehrkosten durch Kundenvorgabe werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

§6 Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann die Zahlung durch folgende Methoden vornehmen: Vorkasse Paypal, Rechnung.

6.2. Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.

6.3. Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen.

6.4. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

§7 Sachmängelgewährleistung, Garantie & Haftung

7.1. Für Mängel an der von uns gelieferten Ware leisten wir zunächst und nach unserer Wahl Nachbesserung oder eine Ersatzlieferung.

7.2. Schlägt die Nachbesserung fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl die Herabsetzung des Kaufpreises oder die Rückgängigmachung des Vertrags verlangen. Bei geringfügigen Vertragsverletzungen unsererseits, insbesondere bei Mängel, die den Wert der Sache nur unwesentlich mindern, steht dem Kunde kein Rücktrittsrecht zu.

7.3. Offensichtliche Mängel müssen uns innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen beginnend ab dem Empfang der Ware schriftlich angezeigt werden, andernfalls ist die Geltendmachung eines Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der schriftlichen Anzeige. Der Kunde hat die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die rechtzeitige Anzeige der Mängel / des Mangels.

7.4. Wenn der Kunde wegen eines Mangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag wählt, so steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.

7.5. Wenn der Kunde nach gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz wählt, verbleibt die Ware beim Kunden bei Zumutbarkeit. Der Schadensersatz beschränkt sich ausschließlich auf die Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Wert der mangelhaften Ware. Dies gilt nicht, wenn die Vertragsverletzung durch uns arglistig oder vorsätzlich verursacht wurde.

7.6. Die Gewährleistungsfrist beträgt auf den Tag genau 12 Kalendermonate ab Anlieferung der Ware. Ausgeschlossen davon ist, wenn uns der Kunde den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat.

7.7. Für die Beschaffenheit der Ware gilt grundsätzlich nur die Produktbeschreibung als vereinbart, es sei denn, es wird zwischen uns und dem Kunden wird ausdrücklich und schriftlich eine bestimmte Beschaffenheit der Ware als verbindlich zugesichert vereinbart. Sämtliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbungen, auch wenn diese von dritter Seite erfolgen, stellen keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.

7.8. Wenn eine von uns mitgelieferte Montageanleitung fehlerhaft ist, sind wir nur zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet und dies auch nur, wenn der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage wiederspricht.

7.9. Unsere Haftung beschränkt sich ausschließlich auf die gesetzliche Gewährleistung im oben beschriebenen Umfang. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien hinsichtlich der in unseren Produkten verwendeten Bauteile sowie Verschleißteile bleiben davon unberührt.

7.10. Falls durch den ordnungsgemäßen und gewöhnlichen Gebrauch unserer Geräte eine Verschlechterung der Verschleißteile entsteht besteht keine Gewährleistung.

7.11. Für Schäden, die aus der Nichteinhaltung und Beachtung der jeweils beigefügten Montage-, Bedienungs-, Wartungsanleitung entstehen, ist jegliche Haftung unsererseits ausgeschlossen. Dies ist auch der Fall, wenn der Kunde ohne unsere schriftliche Zustimmung technische Veränderungen, Reparaturen und/oder Einbauten an den von uns gelieferten Produkten vornimmt.

7.12. Eine Gewährleistung beim Verkauf von gebrauchten Produkten ist ausgeschlossen.

7.13. Eine Abtretung von Gewährleistungs – und/oder Schadensersatzansprüchen durch den Kunden an Dritte ist nicht zulässig.

§8 Hinweise zur Datenverarbeitung

8.1. Der Datenschutz ist uns besonders wichtig. Deshalb finden Sie unsere Datenschutzerklärung unter einem separatem Informationspunkt.

§9 Schlussbestimmungen & Sonstiges

9.1. Auf alle Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

9.2 Bei Bestellungen von Verbrauchern aus dem Ausland bleiben zwingende Vorschriften oder der durch Richterrecht gewährte Schutz des jeweiligen Aufenthaltslandes bestehen und finden entsprechende Anwendung.

9.3 Erfüllungsort für alle Verpflichtungen insbesondere der Zahlungsverpflichtung ist der Sitz unseres Unternehmens.

9.4. Gerichtsstand ist ausschließlich der Sitz unseres Unternehmens, gleich aus welchem Land der Käufer stammt und seinen Geschäftssitz hat.

9.5. Die Vertragssprache ist Deutsch.

9.6. Sollten im Vertrag mit dem Kunden einzelne Bestimmungen inklusive der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so werden dadurch die übrigen Bestimmungen nicht unwirksam. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine entsprechende Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt.